AGB

Allgemeine Seminarbedingungen
der consus clinicmanagement GmbH
– consus Akademie –
Stand: 17.03.2017

 

I. Geltungsbereich

  1. Die consus clinicmanagement GmbH (nachfolgend „consus“) bietet Fachseminare zur Aus- und Weiterbildung in verschiedenen Bereichen des Krankenhauswesens an. Für Verträge über die Teilnahme an den von consus veranstalteten Seminaren gelten die Regelungen im Anmeldeformular sowie die nachstehenden Allgemeinen Seminarbedingungen.
  2. Andere Vertragsbedingungen werden nicht Vertragsinhalt, auch wenn consus nicht ausdrücklich widerspricht. Sie gelten auch dann nicht, wenn consus auf Schriftstücke des Teilnehmers Bezug nimmt, die dessen Geschäftsbedingungen enthalten oder auf dessen Geschäftsbedingungen verweisen.

 

II. Anmeldung

  1. Die Teilnehmerzahl für die Seminare von consus ist begrenzt. Anmeldungen werden deshalb in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Es besteht kein Rechtsanspruch auf den Abschluss des Vertrages über die Seminarteilnahme.
  2. Mit seiner Anmeldung erkennt der Teilnehmer diese Allgemeinen Seminarbedingungen an. Die Anmeldung ist verbindlich. Ein Vertrag über die Seminarteilnahme kommt erst zustande, wenn consus die Anmeldung gegenüber dem Teilnehmer in Textform bestätigt hat. Im Falle der Überbuchung wird consus den Teilnehmer unverzüglich informieren. Ein Vertrag kommt in diesem Fall nicht zustande.

 

 III. Seminargebühren 

  1. Die Seminargebühr versteht sich pro Person und Seminar und beinhaltet die im Seminar ausgeschriebenen Leistungen zuzüglich gesetzlicher Umsatzsteuer. Die Seminargebühr wird mit Erhalt der Rechnung sofort und ohne Abzug fällig und ist spätestens innerhalb von 10 Kalendertagen nach Zugang der Rechnung auf das in der Rechnung angegebene Konto zu überweisen. Maßgeblich für die Rechtzeitigkeit der Zahlung ist der Eingang auf dem von consus angegebenen Konto. Der Teilnehmer gerät ohne weiteres – auch ohne Mahnung – mit Ablauf des 10. Tages nach Zugang der Rechnung in Zahlungsverzug.
  2. Die Seminargebühr umfasst, soweit nichts anderes vereinbart ist, die Teilnahme am Seminar und die Kursunterlagen. Anreise und Übernachtung sind nicht im Preis enthalten, Tagungsgetränke und Pausenbewirtung nur in dem in der Seminarausschreibung beschriebenen Umfang.

 

IV. Nutzung des Kunden-Codes

  1. Kunden der consus clinicmanagement GmbH erhalten einen Preisnachlass in Höhe von 15% des Netto-Betrags jeder Veranstaltung. Dabei ist die Anzahl der Teilnehmer je Kunde und Veranstaltung bezogen auf diesen Nachlass unbegrenzt.
  2. Kunde im Sinne der Anwendbarkeit des Kunden-Codes ist jede Einrichtung, die im aktuellen oder vergangen Kalenderjahr honorarpflichtige Dienstleistungen der consus clinicmanagement GmbH bezogen hat. Die wiederholte Buchung einer Veranstaltung der consus Akademie entspricht nicht dem Kunden-Begriff im Sinne dieser Bestimmung.
  3. Der Status „Kunde“ kann jederzeit durch die consus Akademie widerrufen werden. Eine rückwirkende oder nachträgliche Anrechnung des Preisnachlasses durch Anwendung des Kunden-Codes ist ausgeschlossen. Bei Missbrauch des Kunden-Codes behält sich die consus Akademie rechtliche Schritte, zumindest jedoch die Nachberechnung der regulären Kursgebühr, vor.

 

 V. Absage/ Änderungen von Seminaren durch consus

  1. Consus behält sich vor, Seminare aus wirtschaftlichen oder organisatorischen Gründen abzusagen. Bei Absage des Seminars durch consus wird die bereits bezahlte Seminargebühr erstattet.
  2. Dozentenwechsel, geringfügige Änderungen im Seminarprogramm-/ablauf oder eine zumutbare Verlegung des Veranstaltungsorts oder der Veranstaltungszeit bleiben vorbehalten und berechtigen den Teilnehmer nicht zur Minderung der Seminargebühr oder zum Rücktritt vom Vertrag. Weitergehende Ansprüche des Teilnehmers auf Schadensersatz oder Aufwandsentschädigung sind außer in Fällen von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit ausgeschlossen.
  3. Absagen oder notwendige Änderungen, insbesondere eine Verlegung der Veranstaltungszeit oder des –ortes oder einen Dozentenwechsel, wird consus dem Teilnehmer so rechtzeitig wie möglich mitteilen.

 

VI. Stornierung durch den Teilnehmer

  1. Eine Stornierung der Anmeldung durch den Teilnehmer hat gegenüber consus schriftlich zu erfolgen. Bei Stornierung einer Anmeldung bis 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn fällt eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 100,00 zzgl. 19 % USt an, danach wird die volle Seminargebühr fällig.
  2. Der Teilnehmer kann seine Teilnahmeberechtigung jederzeit auf einen schriftlich von ihm zu benennenden Ersatzteilnehmer übertragen. Umbuchungen auf ein anderes Seminar werden wie Stornierungen behandelt.

 

VII. Widerrufsrecht 

Ist der Teilnehmer Verbraucher, hat er ein vierzehntägiges Widerrufsrecht. 

 

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

consus clinicmanagement GmbH
Güterhallenstraße 4
79106 Freiburg im Breisgau

Tel.: 0761 2177 1530
Fax: 0761 2177 1539
E-Mail: info@consus-clinicmanagement.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Den Link zum Muster-Widerrufsformular finden Sie hier.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

 

VIII. Seminarunterlagen/Urheberrecht

  1. Die Seminarunterlagen erhält der Teilnehmer im Rahmen des jeweiligen Seminars.
  2. Die Unterlagen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen auch auszugsweise nicht ohne schriftliche Einwilligung von consus vervielfältigt oder verbreitet werden. Soweit dem Teilnehmer Unterlagen zum Download zur Verfügung gestellt werden, beschränkt sich die Nutzung auf den Teilnehmer. Eine Weitergabe der Zugangsdaten ist ihm nicht gestattet.

 

IX. Haftung

  1. Consus haftet unbeschränkt für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie für sonstige Schäden, die auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit von consus oder seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen, sowie für Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz, soweit danach zwingend gehaftet wird.
  2. Bei leichter Fahrlässigkeit haftet consus – mit Ausnahme von Schäden an Leben, Körper oder Gesundheit – nur bei Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht. Als vertragswesentlich gelten Pflichten, deren Erfüllung den Vertrag überhaupt erst ermöglichen, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet und auf deren Einhaltung der Teilnehmer regelmäßig vertraut. Diese Haftung ist auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden begrenzt.
  3. Sonstige Schadensersatzansprüche des Teilnehmers sind ausgeschlossen. Insbesondere haftet consus nicht für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit der Seminarunterlagen und Seminarvorträge. Für Folgeschäden, die auf möglichen fehlerhaften und/oder unvollständigen Inhalten der Seminarunterlagen und/oder der Seminarvorträge beruhen, haftet consus ebenfalls nicht. Die Haftung nach VIII. Ziff. 1 bleibt hiervon unberührt.
  4. Soweit Schadensersatzansprüche gegen consus ausgeschlossen bzw. eingeschränkt sind, gilt dies auch für die Haftung der gesetzlichen Vertreter, Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen von consus.

 

X. Datenschutz

Consus erhebt und speichert die zur Erfüllung des mit dem Teilnehmer geschlossenen Vertrags erforderlichen personenbezogenen Daten. Eine Weitergabe der Daten an Dritte ist ausgeschlossen.

 

XI. Anwendbares Recht, Schriftformklausel, Gerichtsstand

  1. Ist der Teilnehmer nicht Verbraucher, unterliegen die Rechtsbeziehungen der Vertragsparteien aus oder im Zusammenhang mit dem Vertrag ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Bestimmungen, die auf andere Rechtsordnungen verweisen.
  2. Änderungen oder Ergänzungen des Vertrages bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dies gilt auch für die Aufhebung, Änderung oder Ergänzung dieser Schriftformklausel.
  3. Gerichtsstand für alle Streitigkeiten ist der Sitz von consus, sofern der Teilnehmer nicht Verbraucher ist oder im Inland keinen allgemeinen Gerichtsstand hat.